Die Europäische Mobilitätswoche in Tirol: Alle Infos zu Anmeldung und Teilnahme

Städte, Gemeinden, Regionen, Bildungseinrichtungen, Betriebe sind auch heuer wieder herzlich eingeladen, das aktive Erleben und Erfahren von nachhaltiger Mobilität in Ihrem Umfeld zu ermöglichen und sichtbar zu machen: Autofreie Straßen, Pop-up Begegnungszonen, Radwege, bunte Aktionen.

In der Europäischen Mobilitätswoche von 16.-22. September in Tirol soll die Bevölkerung die Vorzüge einer autofreien Umwelt erleben und genießen können. Gemeinden, Bildungseinrichtungen, Betriebe und Vereine schaffen mit bunten Aktionen Bewusstsein für nachhaltige Mobilität. Zu Fuß gehen, Radfahren und öffentliche Verkehrsmittel bekommen den Raum, der ihnen zusteht. Den Höhepunkt der Mobilitätswoche bildet der Autofreie Tag am 22. September.

Ziele der Europäischen Mobilitätswoche und des Autofreien Tages

  • Bewusstsein für nachhaltige Mobilität schaffen
  • Klimafreundliche Verkehrsmittel schmackhaft machen
  • Neue Mobilitätsmaßnahmen ausprobieren
  • Durch autofreie Bereiche den Straßenraum als Lebensraum vermitteln
  • Inspiration für dauerhafte klimafreundliche Lösungen

Motto der Mobilitätswoche 2023

Das diesjährige, österreichweite Motto lautet #MeterMachen. Gemeinsam fragen wir uns: Wie viele unserer Meter legen wir mit nachhaltigen Verkehrsmitteln, mit den Öffis, dem Fahhrad oder zu Fuß zurück? Wie viele Meter haben wir zusammen schon zurückgelegt in Richtung Verkehrswende? Und wieviele fehlen noch? 

Das Motto kann, muss aber nicht, bei der Gestaltung der Mobilitätswochenaktionen miteinfließen, oder in der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden. 

Wer kann an der Mobilitätswoche teilnehmen?

  • Gemeinden
  • Regionen
  • Betriebe
  • Kindergärten, Schulen und Universitäten 
  • Vereine
  • Pfarren

Die Schritte zur Teilnahme an der Europäischen Mobilitätswoche in Tirol

1. Aktionsideen sammeln

  • Mögliche Aktionsideen brainstormen
  • Mögliche Kooperationspartner kontaktieren (z.B. Nachbargemeinden, Vereine, ...)
  • Klimabündnis-Mitarbeiter:innen beraten gerne bei der Auswahl von Aktionen und Planung der Veranstaltungen

Ein paar Vorschläge für eure Aktionen:

Aktionsideen für Gemeinden

Aktionsideen für Betriebe

Aktionsideen für Bildungseinrichtungen

2. Anmelden

Video-Anleitung zur Registrierung

Wichtig: Die Registrierung muss jedes Jahr neu erfolgen. Die Login Daten der letzten Jahre sind nicht mehr aktuell.

3. Werbematerialien im Webshop bestellen

  • Im Mobilitätswochen Onlineshop stehen verschiedenen Materialien zur Bestellung und zum Download bereit.
  • Kostenlose Standardpakete mit Plakaten, Infomaterialien usw.
  • Optional: Weitere Produkte wie z.B. Bio-Knabbermix oder Turnbeutel
     

4. Öffentlichkeitsarbeit

  • Vorlagen zur Öffentlichkeitsarbeit downloaden
  • Aktionen auf unterschiedlichen Kanälen bewerben: Gemeindezeitung, Soziale Medien, Plakate, Postwurfsendung, Newsletter, Flyer, in Geschäften und Gastronomiebetrieben etc.
  • Ankündigungen an Regionalmedien senden
  • Vertreter:innen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport sowie Redakteure der regionalen Medien einladen. 

Die regionale und landesweite Pressearbeit zur Europäischen Mobilitätswoche in Tirol erfolgt über das Klimabündnis Tirol. Im Vorfeld der Mobilitätswoche versenden wir Presseaussendungen - allerdings können darin nur vereinzelte Aktionen vorgestellt werden. 

5. Aktionen durchführen

  • Aktionen wie geplant durchführen 
  • Fotos machen und ans Klimabündnis senden
     

6. Optional: Teilnahme an Wettbewerben

European Mobility Week Award: Mehr Infos in Kürze
Österreichischer Mobilitätswochenpreis: Mehr Infos Kürze

Förderung aus dem Tiroler Mobilitätsprogram

Unter gewissen Voraussetzungen kann von Gemeinden, Bildungseinrichtungen und Betrieben beim Land Tirol eine Förderung für die Europäische Mobilitätswoche beantragt werden. 

Wir freuen uns darauf, mit euch gemeinsam eine spannende Mobilitätswoche zu organisieren!

Das Klimabündnis koordiniert die Europäischen Mobilitätswoche in Tirol und unterstützt euch bei der Umsetzung eurer Aktionen.

Kontakt: Nicole Korlath, 0512/583558-26, nicole.korlath@klimabuendnis.at

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen